Alexander Huber
Alexander Huber (Foto: Richard Felderer)

Alexander Huber ist einer der besten Bergsteiger der Welt. Zusammen mit seinem Bruder Thomas bildet er die Seilschaft „Die Huberbuam“, die als Marke selbst Nicht-Alpinisten längst ein Begriff ist.

Aber was viele nicht wissen: die Buam sind außerhalb der Bergwelt auch als Solisten unterwegs. In seinem Multivisions-Vortrag „Zeit zum Atmen“ präsentiert Alexander Huber seinem Publikum faszinierende Grenzbereiche schwindelnder Höhen und zeichnet dabei ein lebendiges Bild vom modernen Alpinismus. Unter anderem nimmt der Ausnahmebergsteiger die Zuschauer mit auf die Reise zu einem 2500 Meter hohen Felspfeiler im Karakorum und zeigt spektakuläre Bilder am größten Überhang Europas.

Weitere Highlights dokumentieren eine Begehung der Watzmann-Ostwand und ein außergewöhnliches Musikprojekt am Heidenpfeiler in der Pfalz. Durch die Multivisions-Technik ist das Publikum bei alledem quasi live dabei und wird selbst Teil der faszinierenden Ausnahmewelt Berg. Die atemraubenden Höhen und Herausforderungen dienen dabei als Metapher für das Leben an sich. Denn in jeder herausfordernden Berg- wie auch Lebenssituation sollte man immer wieder innehalten und eines finden: Zeit zum Atmen! Denn den Berg selbst kann man nie bezwingen – das eigene Ich aber schon!

Sonntag, 09.03.2025, 18:00 Uhr, Kongresshalle Gießen